Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Dividendenerträge im August 2020

0

Der Sommer neigt sich seinem Ende zu, die Tage werden kürzer, es wird spürbar kälter und so auch die Zeit in der wir bis spät in den Abend in Kaffees, Bars und Restaurants draußen saßen. Wie sich das ganze auf die aktuell wieder steigenden Fallzahlen beim Thema Corona auswirken wird bleibt abzuwarten.

Im Bezug auf Dividenden war der August im Vergleich zu den Vorjahren bei mir ein durchaus erfolgreicher Monat. Auch wenn nur 2 Kapitalanlagen eine Dividende diesen Monat ausgeschüttet haben. Zum einen war dies mein EuroStoxx Technologie ETF, zum anderen Gazprom.

Auch wenn Gazprom wie alle anderen Öl- und Gasförderer schwer von der Krise gebeutelt wurde und dazu noch der Streit um Nordstream 2 weiter am Köcheln ist, konnte ich mit meinem Gazprom Investment eine Dividendenrendite von 4,11% erzielen.

Dividendenerträge August 2020: Gazprom, ST.E.600TECH.UETF

Was geschah sonst in diesem Monat

Nach den heftigen Einbrüchen an den internationalen Finanzmärkten im März konnten sich die Aktienmärkte dank massivem eingreifen der Notenbanken sehr schnell erholen. Getrieben natürlich von den ganz großen Krisengewinnern der New Economy, Apple, Amazon, Google, Tesla und so weiter, man nennt sie auch FAANG Aktien. Allerdings zeichnet es sich immer mehr ab, dass die erhoffte V-förmige Erholung sich nicht in der Realwirtschaft widerspiegelt. Daher gehe ich davon aus, dass wir in den nächsten Monaten noch eine recht holprige Entwicklung an den Aktienmärkten sehen werden. Ob es allerdings einen weiteren Crash-artigen Rücksetzer an den Börsen geben wird wage ich zu bezweifeln, meiner Meinung ist momentan einfach zu viel Geld im Markt das nach einer Anlagemöglichkeit sucht.

So werde ich erst einmal vorsichtig mit neuen Anlagen sein und etwas Geld auf der Hinterhand ansammeln um von möglichen neuen Verwerfungen profitieren zu können, aber trotzdem die Rallye weiterlaufen lassen. Mit dieser Strategie fühle ich mich aktuell am sichersten.

Zum absoluten Highlight meines Depot in diesem Jahr hat sich JD.com entwickelt. Mit einem Kurs von ca. 32 Euro zu Beginn des Jahres leicht im Plus eingestiegen, mein durchschnittlicher Kaufpreis liegt bei ziemlich genau 30 Euro, hat sich der Kurs der Aktie in diesem Jahr auf 69 Euro gesteigert und einen satten Buchgewinn stand heute in meinem Depot hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte stimme vor dem Kommentieren den Datenschutzbedinungen zu