Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Dividendenerträge im Februar 2021

0

In meinem monatlichen Report zu den Dividendenerträgen meines Portfolio kann ich für den Monat Februar keine Dividendeneinnahmen vermelden. Wie gewöhnlich ist der Februar keiner der starken Monate bei ausgezahlten Dividenden.

Dividenden-Erträge stand Februar 2021

Veränderungen im Depot

In Antizipation der steigenden Zinsen mit den vorhersehbaren negativen Auswirkungen auf Technologiewerte habe ich im Februar einige meiner Positionen meines Venture Depots verkauft und Gewinne mitgenommen oder Verluste begrenzt. Bei diesen Werten warte ich auf eine Beruhigung des Marktes und möchte dann wieder einsteigen. Die folgenden Beteiligungen habe ich vorerst aufgelöst:

  • SEA Ltd, hier möchte ich wieder zu niedrigeren Preisen einsteigen
  • Crowdstrike Holding, hier kann ich mir einen Einstieg zu niedrigeren Preisen vorstellen
  • Global Clean Energy ETF, hier werde ich wenn möglich zu niedrigeren Preisen wieder einsteigen
  • Just Eat Takeaway, hier warte ich die weitere Entwicklung ab, da ich nicht davon überzeugt bin, dass das Unternehmen nach einem Ende der Corona-Krise die Trends fortsetzen kann
  • Bitcoin, hier habe ich meinen Einstandsinvestment herausgenommen
  • Ethereum habe ich vollständig verkauft und warte auf eine „Bodenbildung“

Was sonst geschah

Das Ende des Börsenmonats war geprägt von zunehmenden Ängsten über steigende Anleihenzinsen im Markt. Dies hat vor allem bei Technologiewerten zu einem Abverkauf geführt. Auf der anderen Seite konnten Value-Werte sowie Unternehmen die nicht zu den Gewinnern der Corona-Krise gehört haben an Wert gewinnen.

Bitcoin und Ethereum haben im Februar neue Rekordwerte erreicht bevor es zu einem Abverkauf gekommen ist. Dies war prinzipiell zu erwarten.

Auch der März wird meiner Meinung noch turbulent an den Börsen werden, da die niedrigen Rohstoffpreise des Vorjahreszeitraums in die Inflation hineinfallen, sowie durch die letztes Jahr unterbrochenen Lieferketten sowie die unerwartet gute Erholung im zweiten Halbjahr, Lieferschwierigkeiten in verschiedenen Bereichen der Industrie zu verzeichnen sind.

Für den Monat März erwarte ich eine ähnliche Volatilität an den Märkten mit vereinzelten Kursrutschen. Die Inflationsängste werden uns noch ein wenig begleiten, ich denke aber dass die Ängste unbegründet sind, da sich die aktuell steigenden Zinsen am Anleihenmarkt gut mit Sondereffekten erklären lassen.

Die Kommentare sind deaktiviert.